Fachfrau/Fachmann Betreuung EFZ (FaBe) in den Fachrichtungen Kinderbetreuung, Behindertenbetreuung und Betagtenbetreuung

Fachfrauen und Fachmänner Betreuung begleiten Kinder, Jugendliche, Behinderte und Betagte im Alltag sowie in der Freizeit.
Wer diesen Beruf erlernen möchte, braucht eine Lehrstelle in einer Institution, die entweder Kinder, Menschen mit einer Beeinträchtigung oder Betagte betreut.
Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Sie findet an drei Lernorten statt: im Lehrbetrieb, an der Berufsfachschule Basel und im Kurszentrum OdA Soziales Zürich in Basel.

Zum Thema Bereichswechsel nach der Ausbildung hat SAVOIRSOCIAL Informationen zusammengestellt.

Speziell an Männer richtet sich das Projekt MAKI - Mehr Männer in die Kinderbetreuung!

Schulische Bildung

Die Berufsfachschule Basel bietet die Fachrichtungen Kinder-, Behinderten- und Betagtenbetreuung an.
Die angehenden Fachpersonen Betreuung besuchen die Berufsfachschule (BFS) in Basel während ein bis zwei Tagen pro Woche.

Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.

Betriebliche Bildung

Den umfangreichsten Teil der beruflichen Grundbildung Fachfrau/Fachmann Betreuung bildet die betriebliche Bildung.
Der Betrieb stellt die Berufsbildenden. Sie leiten die Lernenden an, begleiten, beobachten und qualifizieren sie. Das Ausbildungshandbuch führt Lernende und Berufsbildende durch die Lehre. Es ist das grundlegende Arbeitsinstrument in der praktischen Ausbildung.

Arbeits- und Projektdokumentation

Die Verordnung zur beruflichen Grundbildung Fachfrau/Fachmann Betreuung schreibt vor, dass die Lernenden eine Arbeitsdokumentation führen müssen. Das Ausbildungshandbuch enthält verschiedene Vorlagen für Dokumentationen.

Flyer FABE Vorschau

Flyer Fachfrau/Fachmann Betreuung EFZ

Weitere Informationen

Allgemeine Berufsinformation